Welche Tänze passen zu dir?

Startseite/Tanzt Du schon?/Tanzratgeber/Welche Tänze passen zu dir?
Slide background
Slide background
Slide background

Welche Tänze passen zu dir und welche Tänze gibt es?

Welche Tänze passen zu dir?Wonach kann man Tänze unterscheiden?
Interessante Frage. Also, da gibt es verschiedene Kriterien, wie Taktart, Tempo, Rhythmus, Melodieführung, Instrumentation u.v.a.

Das lernst du bei uns bereits ab der ersten Stunde des Gesellschaftstanzkurses „Paare 1“ zu unterscheiden und vor allen Dingen zu benutzen. Das ist sicher nicht nur interessant für dich, was das Tanzen angeht, es gibt viele andere Gelegenheiten, wo du dieses Wissen benutzen kannst.

 

Welche Tanzarten gibt es?

Grundsätzlich kann man die Tanzarten in 3 verschiedene Bereiche unterteilen: in Gesellschaftstänze (Social Dances ), Bühnentänze und regionale Tänze (Folklore Tänze). Zu den Gesellschaftstänzen gehört alles, was du als Paar überall tanzen kannst. (Hochzeit, Ball, Fest … ) Vielleicht hast du ja schon mal vom Wiener Walzer, Cha Cha Cha etc. gehört. Zu den Bühnentänzen gehören z.B. Ballett, Modern Dance und Jazz Dance. Im Theater oder im Musical werden hauptsächlich diese Tanzarten benutzt. Folklore Tänze gibt es weltweit. Das sind die landestypischen, trationellen Tänze wie z.B. Irish Step (Irland), Sirtaki (Griechenland), Kasatschok ( Russland), Hora (Israel), Tarantella (Italien), Holzschuhtanz (Holland) und natürlich auch Schuplattler (Bayern) ….

Wie finde ich heraus, welchen Tanzkurs ich nehmen soll? 
Welche Tänze passen zu dir? Wir sollten uns als erstes die Frage stellen, bist du Einsteiger oder bereits Fortgeschrittener? Bist du Einsteiger, bietet sich in jedem Fall ein Grundkurs an, dieser nennt sich bei uns Gesellschaftstanz: „Paare 1“. Da lernst du die Grundschritte in Langsamen Walzer, Wiener Walzer, Cha Cha Cha, Rumba, Discofox, Foxtrott.

„Gleichzeitig beschäftigst du dich im Grundkurs mit unseren drei Grundsäulen: Führen und Folgen, Musikverständnis und Rhythmusgefühl, sowie mit konstruktiver Paararbeit. Das ist deine Basis, auf der kannst du aufbauen und überall damit Tanzen gehen.“

Hast du bereits einen Grundkurs belegt und bist Fortgeschrittener, dann kannst du die nächst höheren Level nehmen. Wir haben unsere Gesellschaftstanzkurse: Paare 1-5 genannt. Was bedeuten die Zahlen eigentlich dahinter? Wir haben unsere Gesellschaftstanzkurse einfach durch nummeriert: Paare 1, … Paare 5. Die Zahlen stehen für das nächst höhere Level. Lass dich am besten von uns persönlich beraten. Denn es kann gut möglich sein, dass du als Fortgeschrittener in einer anderen Tanzschule Unterricht genommen hast. Hier sollten wir gemeinsam herausfinden, ob sich die Unterrichtsinhalte mit unseren Leveln vergleichen lassen oder du noch Defizite hast. Wir stellen dir in jedem Fall die richtigen Fragen und erkennen schnell, was du bereits gelernt hast und welcher Tanzkurs der Richtige für dich ist. Du hast nach der Beratung die Möglichkeit reinzuschnuppern und könntest gleich ausprobieren, ob du mit dem empfohlenen Level tatsächlich zurecht kommst und dich damit wohl fühlst. Es gibt übrigens auch Spezialkurse, wie Salsa, Lindy Hop, Tango Argentino etc. Das sind Kurse, die sich ausschließlich nur mit einer Tanzrichtung beschäftigen. Lass dich auch da gut von uns beraten, denn wenn du Beginner bist, wäre z.B. Tango Argentino nicht gleich empfehlenswert. Wenn du noch nie getanzt hast, empfehlen wir immer erst den Grundkurs „Paare 1“, eventuell anschließend noch den „Paar 2“ Kurs. So bist du bestens vorbereitet, um dich in einer Tanzrichtung ohne Überforderung spezialisieren zu können.
Wir wünschen dir viel Spaß beim herausfinden. Möchtest du dich von uns persönlich beraten lassen, dann ruf uns einfach an. Du erreichst uns unter: 0611-9 88 68 58!